Azubiblog: Von Azubis für Azubis.

Einsatz in der Geschäftsstelle Hamburg

17.02.2020

Hamburg bei Nacht
Binnenalster

    Moin moin,

    im Dezember hatte ich die großartige Aufgabe unser Team in Hamburg zu unterstützen.

    Meine Aufgaben ersteckten sich dabei von der allg. Wohnungsverwaltung über Mietvertragsabschlüsse bis hin zur Kündigung des Mietverhältnisses.

    Während meines Einsatzes durfte ich in einer gemütlichen GWG-Studentenwohnung gegenüber unserer Geschäftsstelle wohnen. Diese befindet sich im Norden Hamburgs und steht in mitten unseres neuen Alsterquartiers. Der Komplex besteht aus mehreren Mehrfamilienhäusern und beinhaltet Mietwohnungen und Gewerbeeinheiten.

    Die GWG-Objekte in Hamburg verteilen sich über die ganze Stadt und schließen auch einige umliegende Städte mit ein. Interessant war es zu sehen, wie sich die Bauweise dieser Objekte zu der Bauweise im Süden Deutschlands unterscheidet. Die meist in Backstein gehaltenen Häuser sind in den südlicheren Bundesländern eher selten anzutreffen. Leider hatte ich nicht die Möglichkeit, unser neues Bauprojekt in der HafenCity näher zu begutachten. Dort entstehen im Moment viele Mietwohnungen und Gewerbeflächen, die auf Grund der attraktiven Lage bereits jetzt schon viele Interessenten anlocken.

    Alles in allem hat mir der Aufenthalt in Hamburg viel Spaß gemacht!
    Eure Karen :)

    Erste Einblicke in die Mietverwaltung

    08.01.2020

      Hallo zusammen,

      nach unserer Einführungswoche ging es für uns neue Azubis richtig los und wir kamen in unterschiedliche Abteilungen.

      Da die Mietverwaltung, sowohl in der Berufsschule als auch im Betrieb, einer der wichtigsten Bestandteile unserer Ausbildung ist, verbringt man dort besonders viel Zeit.

      Ich durfte über dreieinhalb Monate in der Geschäftsstelle Stuttgart Süd die ersten Grundkenntnisse erlernen. Dazu gehört der Umgang mit den wichtigsten Programmen, aber natürlich auch der Kundenkontakt per Telefon sowie persönlich.

      Um dort möglichst viel Erfahrung mitzunehmen, war ich sehr froh, dass ich so oft wie möglich bei Besichtigungen, Abnahmen oder Übergaben dabei sein konnte und so den Umgang mit den Kunden von Anfang an gut lernen konnte. Den ersten Termin, auf den ich direkt in der zweiten Woche mitgegangen bin, werde ich daher auch nicht so schnell vergessen.

      Neben den Außenterminen ist aber auch die Arbeit am Schreibtisch sehr abwechslungsreich und man kann neben den täglichen Routinearbeiten fast jeden Tag etwas Neues bearbeiten.

      Jetzt geht es für mich erstmal in eine neue Abteilung, aber ich freue mich schon wieder, wenn ich in einer der Geschäftsstellen sein darf.

      Eure Florina

      Einführung in die IT-Abteilung

      19.12.2019

        Servus zusammen,

        nach der Einführungswoche, über welche euch Kai schon informiert hat, stand unser erster Arbeitstag in den Abteilungen an.

        Nach einer kurzen Führung durch die Räumlichkeiten begannen wir mit unserer ersten und wichtigsten Aufgabe, dem Aufbauen des Arbeitsplatzes. Dies war eine Spitzenidee, so konnten wir uns direkt alles so einrichten wie es uns gefiel. Danach richteten wir mithilfe der Kollegen unsere Notebooks ein, von der Erstinstallation bis zu den Benutzeranpassungen war alles dabei. Nachdem wir unser Notebook und unseren Arbeitsplatz einsatzbereit eingerichtet hatten, erhielten wir unsere ersten Aufgaben und wurden in die einzelnen Programme und Tools eingeführt.

        Dazu aber mehr in einem weiteren Beitrag.

        Euer Lars

        Oh Tannenbaum

        03.12.2019

        Jessica und Nihal schmücken den Baum
        Es kommt auf die Details an
        Jessica bei der Arbeit
        Das Ergebnis kann sich sehen lassen

          Hallo zusammen,

          ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende zu und die Weihnachtszeit steht vor der Tür.

          Auch bei der GWG-Gruppe darf die Weihnachtsdekoration natürlich nicht fehlen. Wie jedes Jahr ist es Tradition, dass auch wir Azubis daran teilhaben, die Weihnachtsstimmung in die Zentrale zu bringen. Das Schmücken und Gestalten des großen Weihnachtsbaumes am Empfang wird mit großer Freude von uns Azubis aus dem ersten Lehrjahr übernommen. So ist jedes Jahr für abwechslungsreichen Weihnachtsbaumschmuck gesorgt und wir können unserer Kreativität freien Lauf lassen.

          Voller Vorfreude fiebern wir auch schon auf die, für uns neuen Azubis erste, Weihnachtsfeier hin, bei der neben leckerem Essen auch noch viele andere Dinge für einen schönen Abend geboten werden.

          Auf diesem Weg wünschen wir allen Kolleginnen und Kollegen sowie den Azubi-Blog-Lesern eine wunderschöne und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

          Eure Jessica

          Meine erste Woche bei der GWG

          11.09.2019

            Hallo zusammen,

            in der letzten Woche hatten wir Auszubildenden des ersten Lehrjahres unsere Einführungswoche.

            Montag, den 2. September, starteten wir im Unternehmen. Die Azubis aus dem zweiten und dritten Lehrjahr hielten eine Präsentation über die GWG-Gruppe, dadurch konnten wir einen Einblick in unsere Firma und deren Abteilungen bekommen. Bei einem leckeren Mittagessen hatten wir dann die Möglichkeit, uns untereinander besser kennenzulernen.

            Mit einer spannenden Woche im AWI-Zentrum durften wir Montagnachmittag gleich starten. Das Seminar war spitze. Wir lernten viel über unseren Ausbildungsberuf sowie über die Immobilienwirtschaft. Über Kommunikation, Smalltalk und Lerntechniken wurde uns ebenfalls viel erzählt.

            Am Freitag gab es noch eine Führung durch das Haus und die Abteilungen. Nach einem kurzen Gespräch mit der Personalabteilung war die Woche schon wieder ganz schnell vorbei.

            Wir freuen uns auf weiterhin spannende Wochen bei der GWG!

            Euer Kai

            Mein Start bei der GWG-Gruppe

            06.09.2019

              Ich durfte am 1. Mai 2019 mein Praktikum bei der GWG-Gruppe in Stuttgart beginnen.

              Das Praktikum wurde mir zur Ergänzung meiner zweijährigen Ausbildung zur Immobilienassistentin angeboten, die ich im August begonnen habe.

              Besonders gut gefallen hat mir, dass ich in den Geschäftsstellen hier in Stuttgart sofort einbezogen wurde.

              Ich wurde in der Kundenbetreuung eingesetzt, wodurch ich gleich von Anfang an von dem Erstellen abwechslungsreicher Schreiben und von viel Kundenkontakt profitieren konnte. In jeder Abteilung wurde mir ein persönlicher Ausbildungsbeauftragter zugeteilt. Dadurch hatte ich eine individuelle Einweisung und personalisierte Feedbackgespräche.

              Zu meinen Aufgaben zählten zum Beispiel:

              • der sichere Umgang mit unseren Programmen

              • das Ordnen unserer Dokumente

              • die Unterstützung der Zentrale

              • das Bearbeiten wichtiger Schreiben

              • E-Mail-Schriftverkehr

              • telefonische Kundenbetreuung

              • das Erstellen von Mietverträgen

              • die Vermarktung von Objekten

              • die Durchführung von Besichtigungen und Wohnungsübergaben

              Das Praktikum war definitiv eine kleine Herausforderung. Ich wurde direkt vollwertig einbezogen. Und genau deshalb habe ich die Möglichkeit gehabt, meine Motivation zu steigern, das Unternehmen mit seiner Struktur und Kultur kennenzulernen und über mich hinauszuwachsen. Besonders bewundere ich, dass jeder Mitarbeiter in unserem Unternehmen seine Arbeit mit dem Bewusstsein leistet, dass wir nicht einfach nur arbeiten, sondern wir möchten Wohnraum schaffen, in dem sich jeder wohlfühlen kann.

              Für mich ist klar: Der GWG-Gruppe liegt viel an Ihren Nachwuchskräften und mir liegt viel daran, dem Leitsatz der GWG-Gruppe gerecht zu werden:

              Meine Wohnung. Meine Welt.

              Eure Nihal

              Interessante Einblicke in die Geschäftsstelle München

              19.07.2019

              Schmetterlingssiedlung, München-Aubing
              Schmetterlingssiedlung, München-Aubing
              Schmetterlingssiedlung, München-Aubing

                Servus zusammen,

                wir hatten die Möglichkeit, unsere Geschäftsstelle in München für vier Wochen zu unterstützen. Während unseres Einsatzes hatten wir des Öfteren die Möglichkeit, die Kolleginnen und Kollegen auf ihren Außenterminen zu begleiten. Wir haben größere Bauprojekte in München besucht, waren bei Wohnungsübergaben und -endabnahmen dabei und konnten Einblicke in die Aufgabenfelder eines Technikers erlangen.

                Unser Highlight war die Übergabe eines Mietshauses in der sogenannten „Schmetterlingssiedlung“, welche zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs für Arbeiter in einem Münchner Vorort erbaut wurde. Das Mietshaus umfasst 107 m², welche großzügig auf drei Stockwerke verteilt wurden. Die denkmalgeschützte Wohnsiedlung wurde ebenfalls im Zeitraum von 2010 – 2016 kernsaniert und hat trotz der grundlegenden Veränderungen seinen Charme behalten.

                Zusammengefasst war unser Geschäftsstelleneinsatz sehr aufregend und vielfältig. Daher bedanken wir uns bei der Geschäftsstelle München für die tolle Zeit.

                Servus und bis bald

                Özlem & Pascal

                Über Berg und Tal - Firmenlauf auf der Waldau 2019

                09.05.2019

                  Hey alle zusammen,

                  diese Woche fand unser alljährlicher Firmenlauf beim Fernsehturm auf der Waldau statt.

                  Leider hat sich der Mai dieses Jahr von seiner schlechteren Seite gezeigt und begleitete den Tag fast durchgehend mit Regen, jedoch hielt das niemanden davon ab, motiviert an den Start zu gehen.

                  Jeder Läufer erhielt eine Startnummer, mit der er seinen Startblock ausfindig machen konnte.

                  Das gesamte GWG-Team, welches dieses Jahr auch wieder mit selbst designten T-Shirts zum Lauf angetreten war, startete im dritten Block, der um ca. 19:00 Uhr den Startschuss erhielt.

                  Der 6 km lange Laufkurs rund um die Waldau schlängelte sich quer durch das gesamte Gebiet. Es ging Berg auf, Berg ab, über Asphalt und großteilig durch den Wald. Mit ca. 6000 Teilnehmern war die Veranstaltung gut besucht und die Zeiten waren hart umkämpft. Unsere GWG-Teilnehmer konnten definitiv mit ihren Zeiten zufrieden sein.

                  Nach dem anstrengenden Lauf wartete an unserem Stand genügend Verpflegung, um wieder zu Kräften zu kommen. Es gab eine reichhaltige Auswahl an Essen wie Wraps, Rohkost, Obstspießen und belegten Brötchen, dazu Wasser, ISO-Getränke und Bier vom Fass.

                  Im strömenden Regen sammelten sich die Läufer dann unter unserem Pavillon. Trotz des schlechten Wetters herrschte stets gute Laune und der Abend neigte sich dem Ende zu und klang dann mit vielen netten Gesprächen aus.

                  Insgesamt war es ein echt cooler Tag und jeder Läufer kann stolz auf seine erbrachte Leistung sein, auch ich werde nächstes Jahr wieder am Start sein und ich freue mich, wenn du es auch bist!

                  Macht's gut und bis dann

                  Euer Pascal 

                  Ideenreicher Workshop „Generation YZ“

                  29.04.2019

                    Heute ging es für uns raus aus unserem Büro und zu den „Design Offices“ in Stuttgart. Dort haben wir uns einen Raum für einen Tag gemietet, um unseren Workshop zum Thema „Generation YZ“ dort durchzuführen. Sinn des Workshops war es zu sehen, welche Unternehmenswerte uns am wichtigsten am Arbeitsplatz sind und welche Vorschläge wir haben, um unser Unternehmen noch weiter zu verbessern. Hauptsächlich ging es dort auch um die Digitalisierung und um bessere Arbeitsabläufe.

                    Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging es auch schon los. Wir haben uns angeschaut, welche Werte unser Unternehmen vertritt. Dann wurden wir aufgefordert die für uns 10 wichtigsten Werte auszuwählen und uns zu fragen, ob wir eher einen Sinn hinter unserer Arbeit sehen wollen oder ob unser Arbeitsplatz für uns nur Mittel zum Zweck ist.

                    Als alle fertig waren, haben wir unsere Ergebnisse gesammelt, welche sich meistens sehr ähnlich waren. Alle von uns waren sich einig, dass sie einen tieferen Sinn hinter ihrer Arbeit sehen wollen. Die wichtigsten Werte für uns, als die jüngste Generation des Unternehmens, sind: Zuverlässigkeit, Motivation, Teamwork, Unterstützung, Anerkennung, Flexibilität und Organisation. Daraus wurde dann unser Wertebild erschaffen.

                    Zwischendurch gab es eine Pause mit leckerem Mittagessen zur Stärkung.

                    Nachmittags konnten wir dann bewerten, welche Förderangebote, Schulungen und Benefits uns am wichtigsten sind und an was wir sonst noch Interesse hätten. Die Ergebnisse wurden alle gesammelt und ausgewertet, damit auch die Führungskräfte einen Einblick haben, was sich die „Generation YZ“ wünscht. In Zukunft wird nun nochmals ein Termin stattfinden, in dem wir diese Ergebnisse besprechen werden.

                    Liebe Grüße

                    Eure Patrizia