„Quartier der Generationen“ macht die HafenCity zum neuen Zuhause für Studenten, Familien und Senioren

    19.06.2020

    Mehr bezahlbarer Wohnraum ist eines der zentralen Ziele der neuen Hamburger Landesregierung. Ein Vorzeigeprojekt für die Schaffung günstiger Mietwohnungen entsteht derzeit in der bislang eher für hochpreisige Immobilien bekannten HafenCity: Gemeinsam mit dem Hamburger Projektentwickler und Bauunternehmen Richard Ditting GmbH & Co. KG als Generalübernehmer schafft die Stuttgarter GWG-Gruppe, eine auf Wohnimmobilien spezialisierte Tochtergesellschaft der R+V Versicherungsgruppe, im Baakenhafen mit dem „Quartier der Generationen“ derzeit 373 ausschließlich geförderte oder mietpreisgedämpfte Wohnungen im maritimen Umfeld rund um den Lola-Rogge-Platz.

    Nach der Grundsteinlegung durch Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, im Oktober 2018 feierte Hamburgs Erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher heute mit dem GWG-Vorstandsvorsitzenden Andreas Engelhardt, Bauunternehmer Nikolaus Ditting sowie den Geschäftsführern der HafenCity Hamburg GmbH Herrn Prof. Jürgen Bruns- Berentelg und Herrn Giselher Schultz-Berndt im Baakenhafen Richtfest.

    Bürgermeister Tschentscher würdigte die Bedeutung des Quartiers für die Entwicklung des Baakenhafens: „Hamburg ist eine moderne Metropole mit hoher Lebensqualität für ihre Bürgerinnen und Bürger. Mit dem Quartier der Generationen entsteht am Baakenhafen ein vielfältiges Wohnprojekt mit günstigen Mieten und besonderen Angeboten für Senioren, Studenten und Menschen mit Behinderung. Das Quartier am zentralen Lola-Rogge-Platz wird das Lebensgefühl im Quartier Baakenhafen und in der HafenCity insgesamt positiv prägen.“

    Östlich der HafenCity Universität nimmt der Stadtteil am Wasser mehr und mehr Gestalt an. Das „Quartier der Generationen“ auf den Baufeldern 91 und 93 ist dort mit insgesamt elf Wohngebäuden eines der größten Neubauprojekte. Es bietet rund 18.000 Quadratmeter Wohn- und rund 6.000 Quadratmeter Gewerbefläche.

    Mieten zwischen 6,60 und 13,50 Euro/qm

    Es entstehen 155 öffentlich geförderte Wohnungen in Größen von rund 40 bis 125 Quadratmeter für Singles, Paare und Familien. Diese werden für anfänglich 6,60 Euro je Quadratmeter im 1. Förderweg oder 8,70 Euro im 2. Förderweg vermietet, die Bindefrist zur Nutzung als Sozialwohnung beträgt 15 bis 30 Jahre. Weitere 80 Wohnungen werden einkommensabhängig und bevorzugt Familien mit einer Mietpreisobergrenze von 13,50 Euro je Quadratmeter angeboten.

    Um Bewohnerinnen und Bewohner aller Altersgruppen und Lebenssituationen im Baakenhafen zusammenzubringen, werden im geförderten Teil 52 Wohnungen als Service- Wohnungen für Senioren mit rund 50 oder 60 Quadratmetern konzipiert, 36 weitere für betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung und pflegebedürftige Menschen. Für junge Leute kommen 138 Appartements für Studierende und Azubis mit jeweils ca. 20 Quadratmetern hinzu, die ab 241 Euro je Appartement bei Einzelbelegung vermietet werden und somit im Marktvergleich ebenfalls sehr günstig liegen.

    Erster Aldi und zweiter Edeka in der HafenCity eröffnen im Quartier

    Ein zweiter Edeka und der erste Aldi der HafenCity stellen die Nahversorgung der künftigen Bewohnerinnen und Bewohner direkt vor der Haustür sicher. Sechs weitere Flächen für Läden, Dienstleister und Gastronomie komplettieren das Angebot.

    „Die GWG-Gruppe leistet mit dem Quartier im Baakenhafen nachhaltig einen großen Beitrag zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum für Menschen aller Generationen und Lebenslagen“, schlussfolgerte der GWG-Vorstandsvorsitzende Andreas Engelhardt. „Wir sind bereits seit vielen Jahren auf dem Hamburger Wohnungsmarkt sehr aktiv und wir möchten uns weiterhin langfristig auf diesem Markt engagieren. Die langen Bindungszeiträume für die geförderten Wohnungen unterstreichen diese Absicht.“

    Der Lola-Rogge-Platz soll mit einem Wochenmarkt und Veranstaltungen für Bewohner, Nachbarn und Besucher als attraktiver Treffpunkt belebt werden. Eine Tiefgarage bietet Platz für bis zu 390 Fahrzeuge. Hier wird es zudem Carsharing-Angebote geben. Die U-Bahnstation HafenCity Universität ist fußläufig nur fünf Minuten entfernt. Bezugsfertig sein wird das „Quartier der Generationen“ voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2021.

    Die GWG-Gruppe wird langfristig Eigentümer und Vermieter des neuen Wohnquartiers sein. Damit erhöht sich der Immobilienbestand der Unternehmensgruppe in der Metropolregion Hamburg auf mehr als 1.700 Wohnungen.

    Interessenten senden gerne eine Mail an: baakenhafen(at)gwg-gruppe.de

    Das Bauprojekt auf einen Blick

    • Investor: GWG Gesellschaft für Wohnungs- und Gewerbebau Baden-Württemberg AG
    • Generalübernehmer: Richard Ditting GmbH & Co. KG
    • zwei Baufelder (91+93), elf Gebäude, eine Tiefgarage
    • fünf bis sieben Wohngeschosse pro Gebäude, in den Erdgeschossen Läden und Gastronomie
    • Wohnfläche: ca. 18.000 m²
    • Gewerbefläche: ca. 6.000 m²
    • 373 Mietwohnungen, davon:
      • 138 Appartements für Studierende und Azubis
      • 155 öffentlich geförderte Wohnungen (1. und 2. Förderweg), davon
        • 52 Service-Wohnungen für Senioren
        • 36 Wohnungen für betreutes Wohnen
      • 80 Wohnungen preisgedämpft
    • Architekten: Lorenzen Mayer Architekten, Max Dudler, KPW Architekten, Meck Architekten, Schenk Fleischhaker, Planwerkeins, Atelier Loidl, Hahn Hertling von Hantelmann
    • Ingenieure: KFP Ingenieure, Dr. Gert Jacobi, Büro KAplus
    • Fertigstellung: voraussichtlich zweite Jahreshälfte 2021