GWG-Gruppe unterstützt Corona-Helden mit 70.000 Euro

    20.11.2020

    Das 70. Firmenjubiläum ist eigentlich ein Grund zum Feiern. Das Jahr 2020 verlief aber aufgrund der Corona-Pandemie in vielen Bereichen des Lebens eher turbulent, weshalb das in Stuttgart ansässige Wohnungsunternehmen GWG eine besondere Spendenaktion veranstaltet hat. Passend zum 70. Jubiläum hat die Unternehmensgruppe insgesamt 70.000 Euro an soziale Organisationen an ihren bundesweiten Standorten gespendet. Die Mitarbeiter haben dabei entschieden, an welche Einrichtungen gespendet werden soll.

    „In diesem Jahr gibt es viele Organisationen und Einrichtungen, die während der Pandemie ganz besondere Dienste geleistet haben oder vor besondere Herausforderungen gestellt wurden. Diese Einrichtungen möchten wir unterstützen“, erklärt Vorstandsvorsitzender Andreas Engelhardt. Zusätzlich galt für die Auswahl der Organisationen wieder das Motto „Ein Zuhause für alle“, unter dem alle Spendenaktionen der GWG stehen. Als Wohnungsunternehmen bietet die GWG-Gruppe vielen Menschen ein Zuhause. Manche Menschen sind aber in ihrem Alltag auf besondere Unterstützung angewiesen und benötigen deshalb ein spezielles Zuhause. Diese Hilfsorganisationen stehen im Fokus der GWG-Spendenaktionen, denn vor allem in diesem Jahr war es aufgrund der Quarantäne-Maßnahmen wohl so wichtig wie noch nie, ein Zuhause zu haben, in dem man sich wohlfühlt und ggf. die benötigte Unterstützung erhält.

    An welche Einrichtungen insgesamt 70.000 Euro gespendet werden sollen, durften die Mitarbeiter entscheiden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der deutschlandweiten Geschäftsstellen sowie der Stuttgarter Zentrale konnten jeweils Vorschläge für regionale Organisationen einreichen und anschließend über ihre Favoriten abstimmen. Unter den Vorschlägen mit den meisten Stimmen wurden in Hamburg, Heilbronn, Wiesbaden und München jeweils 10.000 Euro aufgeteilt, in Stuttgart standen aufgrund der hier ansässigen Zentrale und zwei Geschäftsstellen insgesamt 30.000 Euro auf dem Spendenscheck. „Wir haben bereits im letzten Jahr eine Aktion durchgeführt, bei der die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über die Spendenempfänger entscheiden durften. Dieses Vorgehen wurde von der Belegschaft sehr geschätzt, deshalb haben wir auch bei unserer Jubiläums-Spendenaktion die Kolleginnen und Kollegen gefragt, welche guten Zwecke ihnen ganz besonders am Herzen liegen“, sagt Vorstandsmitglied Florian Preißler.

    Eine Sonderrolle innerhalb dieser Aktion spielte der Standort Wiesbaden, an dem die GWG-Mutter, die R+V Versicherung, ansässig ist. Hier wurde die R+V STIFTUNG in die Ideenfindung für wohltätige Organisationen mit einbezogen. „Eine schöne Aktion, um die enge Verbundenheit beider Unternehmen zum Wohle sozial Bedürftiger zu zeigen“, findet Engelhardt.

    Gewonnen haben an den deutschlandweiten Standorten Kinderhospize, Einrichtungen für obdachlose Menschen, Frauenhäuser sowie Stiftungen für kranke Kinder. Sie alle hatten und haben mit großen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie zu kämpfen, z.B. mit größerem Aufwand für Hygienemaßnahmen bis hin zur zeitweisen Schließung oder Einschränkung des Hilfsangebots, besonders erhöhtem Andrang Hilfsbedürftiger oder verringerter Spendenbereitschaft. Trotz aller Herausforderungen haben sie ihr Bestes gegeben, um den Menschen weiterhin zu helfen.