GWG ESG Unternehmensführung: Kulturentwicklung Workshop

GWG ESG Unternehmensführung: Kulturentwicklung Workshop

Kulturentwicklung

Nachhaltiger Unternehmenserfolg hängt auch von der Mitarbeiterzufriedenheit ab. Motivierte Beschäftigte sind das wichtigste Kapital eines jeden Unternehmens. Aus diesem Grund geht die GWG das Thema Kulturentwicklung seit 2017 aktiv mit Workshops, Befragungen und Projekten an.

Darüber hinaus ist eine der prägendsten Entwicklungsrichtungen der Immobilienbranche in den letzten Jahren die stetige Zunahme der Digitalisierung. Uns ist es wichtig, diesen technischen Fortschritt ganzheitlich zu leben und jeden Geschäftsbereich und vor allem die Mitarbeitenden in diesen Veränderungsprozess zu integrieren. Die Digitalisierung fordert dabei nicht nur ein Umdenken bei den bisherigen Arbeits- und Verhaltensweisen, sondern wir fördern dieses auch. Das Ziel ist, alle Mitarbeitenden auf diesem Weg mitzunehmen.

Commitment und Zielbilder

Mit dem GWG-Kulturprozess soll die Unternehmenskultur nachhaltig und gemeinschaftlich an die Zielvorstellung einer modernen, projekt- und ideenorientierten Kultur angeglichen werden. Neben einem gemeinsamen Commitment und gemeinschaftlich entwickelten Zielbildern aller Mitarbeitergruppen sind z.B.

  • eine werteorientierte Führung
  • eine lösungsorientierte Arbeitsweise
  • ein nachhaltiger Umgang mit Ressourcen und Zeit sowie
  • die Förderung offener Kommunikation und Transparenz

im Fokus der GWG-Kulturentwicklung.

Team- und persönliche Entwicklung

Diese Entwicklung findet vor allem als agiler Prozess, der sich gut in den Arbeitsalltag integrieren lässt, statt. Die Teams suchen sich selbst ein Kulturthema aus, an dem sie arbeiten möchten, formulieren dazu passend Ziele und beobachten den Fortschritt regelmäßig mit Hilfe eines speziellen Tools. Insgesamt sollen so die bestmöglichen Voraussetzungen geschaffen werden, damit das Commitment und die Zielbilder täglich gelebt werden.

Um die persönlichen Ziele zu definieren und die eigene fachliche Entwicklung voranzutreiben, führen Mitarbeitende und Führungskräfte regelmäßig Mitarbeitergespräche. Diese gehen auf individuelle Kompetenzen ein und gleichen sie im Selbst- und Fremdbild mit dem Anforderungsprofil der jeweiligen Funktion ab. Die offengelegten Lernpotenziale werden anschließend beispielsweise mit E-Learnings bedient.

Auch die turbulente Zeit während der Corona-Pandemie 2020, in der ein Großteil der Mitarbeitenden zuhause gearbeitet hat, hat die GWG für ihre Kultur- und Führungsentwicklung genutzt. So wurde kurzfristig eine Onlineseminarreihe zum Thema Remote Führen für die Führungskräfte angeboten, um eine Führung im Stil der Zeit sicherzustellen.

Moderne Räumlichkeiten und Mitarbeiterdialog

Die positive Unternehmenskultur, bei der man gerne und motiviert zur Arbeit kommt, wird seit dem Umzug der Zentrale im August 2020 zudem durch die neuen, modernen, offenen Räumlichkeiten mit ergonomischen Arbeitsplätzen und ansprechenden Co-Working-Bereichen verstärkt.

Wir sind davon überzeugt, dass sich eine moderne Unternehmenskultur immer der Zeit und den aktuellen Gegebenheiten anpassen muss. Deshalb fragen wir immer wieder unsere Belegschaft nach ihren Wünschen und Anregungen. Aufgrund einer solchen Mitarbeiterumfrage wurde beispielsweise das mobile Arbeiten auch unabhängig von der Corona-Pandemie ausgeweitet, um den Mitarbeitenden eine bessere Work-Life-Balance bieten zu können. So bleibt die GWG-Gruppe am Puls der Zeit und ist für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet.