GWG ESG Umwelt Holzhybridbauweise

GWG ESG Umwelt Holzhybridbauweise

Holzhybridbauweise

Ein Projekt der Zukunft, das sich dem Thema Nachhaltigkeit verschrieben hat, entsteht aktuell in Sindelfingen. Für das Gebäude soll ein zukunftsweisendes energetisches Konzept entwickelt werden, um wichtige Ressourcen zu sparen. Über allem steht das Ziel, CO2-Emissionen zu reduzieren und ressourcenschonend zu bauen und zu wohnen. Die GWG realisiert hierbei erstmals eine Holzhybridbaukonstruktion. Jene Elemente, die das Gebäude tragen müssen, wie Tiefgarage, Erschließungskern und Geschossdecken, werden in Stahlbeton realisiert. Die Außenwände sind schließlich als Holzständerkonstruktion geplant – so erinnert schon das äußere Erscheinungsbild des Gebäudes an den Gedanken, der dahintersteht.

Das energetische Konzept sieht für die Energieerzeugung die Nutzung des vorhandenen Fernwärmenetzes in Kombination mit Solarthermie vor. Für die Trinkwassererwärmung und Fußbodenheizung ist je Wohnung eine Wohnungsstation mit Wärmetauscher in Kombination mit einer Wärmepumpe angedacht. Ein Novum ist, dass auch eine Kühlung der Wohnungen über die Fußbodenheizung erreicht werden soll, um das innovative auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Konzept des Projekts abzurunden. Sommerliche Kühlung wird mit Ausblick auf den Klimawandel aus Nutzersicht deutlich an Bedeutung gewinnen. Das Pilot-Projekt soll mindestens den KfW55-Standard erreichen.