Stuttgart-Bad Cannstatt, Rostocker Straße

53 Wohneinheiten, 1 Kita | Baubeginn: Sommer 2013 | Fertigstellung: ab November 2014
Investitionsvolumen: 13,1 Mio. €

Der Standort

Die sogenannte Daimlersiedlung, gelegen im Stuttgarter Stadtbezirk Bad Cannstatt, befindet sich am Rande des Stadtteils Hallschlag und wurde ursprünglich als Wohnsiedlung für Mitarbeiter der Daimler Benz AG errichtet. Daraus leitet sich auch der Name „Daimler Siedlung“ ab, unter dem das Quartier ebenfalls bekannt ist. 

Neben zahlreichen Schulen und weiteren öffentlichen Einrichtungen überzeugt der Standort neben den Sport- und Grünanlagen durch eine gute Nahversorgung. Die Anbindung an das Netz des öffentlichen Personennahverkehrs wird durch diverse Buslinien und seit 2015 auch mit direktem U-Bahn-Anschluss zum Hauptbahnhof gewährleistet.

Das Projekt

Die GWG-Gruppe realisierte zwei Gebäude mit 53 modernen Mietwohnungen auf einer Wohnfläche von rd. 3.850 m².  Die achtgeschossigen Gebäude verfügen zudem über eine gemeinsame Tiefgarage sowie fünf barrierefreie Wohnungen im Erdgeschoss. Ferner können sich auch die "kleinen" Bewohner freuen. In einer neu entstandenen Kita können nun auf rd. 1.000 m² Kinderherzen höher schlagen.

Zur Realisierung des Neubauvorhabens war eine Umsiedlung der dort befindlichen Kindertagesstätten-Einrichtung der evangelischen und katholischen Kirche notwendig.  Die entstandene Kindertagesstätte ist ausgelegt für eine 6-gruppige Nutzung und ist an die beiden Kirchen fest vermietet.