Häufige Fragen (FAQ)

FAQ - Nebenkosten

Wann erhalte ich meine Nebenkostenabrechnung?

Die Nebenkostenabrechnung des Vorjahres geht Ihnen im Laufe dieses Jahres zu. Hierbei sind wir jedoch auf den Eingang aller Rechnungen des Vorjahres angewiesen. Gemäß gesetzlicher Grundlage bzw. Rechtsprechung haben wir die Möglichkeit, Ihnen die Nebenkostenabrechnung des Vorjahres bis spätestens zum 31.12. des laufenden Jahres zukommen zu lassen. Die Abrechnungsfrist von 12 Monaten beginnt mit Ablauf des Abrechnungszeitraums. Dies gilt auch für Mieter, die während des Abrechnungszeitraums ausgezogen sind. 

Weniger Mehr

An wen wende ich bei Fragen zur Nebenkostenabrechnung?

Fragen zur Nebenkostenabrechnung beantwortet unser Team Zentrales Nebenkostenmanagement. Richten Sie Ihre Anfrage bitte per E-Mail an nebenkosten(at)gwg-gruppe.de oder schreiben Sie uns einen Brief an unsere Zentrale in Stuttgart. 

Weniger Mehr

Ich benötige meine Nebenkostenabrechnung für meine Steuererklärung schon vor dem 31.12. dieses Jahres. Kann ich diese bereits früher erhalten?

Angefallene Handwerkerleistungen und haushaltsnahe Dienstleistungen können bei der Steuererklärung angegeben werden, um Steuern zu sparen. Jedoch gelten für die Nebenkostenabrechnung und die Steuererklärung unterschiedliche Fristen. Dies ist den Finanzämtern bekannt, weshalb auf andere Fristen ausgewichen werden darf.

Beispiel:

Ihre Nebenkostenabrechnung für 2018 geht Ihnen fristgerecht bis Ende 2019 zu. Diese Abrechnung können Sie in Ihrer darauffolgenden Steuererklärung, die Sie 2020 für das Jahr 2019 erstellen, geltend machen.

Weniger Mehr

Meine Nebenkostenabrechnung weist ein Guthaben auf. Was passiert damit?

Sofern wir die Miete per SEPA-Lastschriftmandat abbuchen, wird Ihr Guthaben bei der Abbuchung berücksichtigt und automatisch mit der Miete verrechnet. Andernfalls überweisen wir Ihnen das Guthaben auf die uns zuletzt genannte Bankverbindung. Änderungen Ihrer Bankverbindung benötigen wir grundsätzlich schriftlich, diese dürfen telefonisch nicht entgegengenommen werden. 

Weniger Mehr

Meine Nebenkostenabrechnung weist eine Nachzahlung auf. Wie gehe ich vor?

Sofern wir die Miete per SEPA-Lastschriftmandat abbuchen, wird die Nachzahlung zum in der Abrechnung angegebenen Termin gemeinsam mit Ihrer Miete von Ihrem Konto abgezogen. Anderenfalls ist der Betrag bis spätestens zur angegebenen Fälligkeit zu überweisen.

Weniger Mehr

Ich kann die Nachzahlung nicht in einem Betrag bezahlen. Was tun?

Bitte wenden Sie sich umgehend an unser Team Zentrales Forderungsmanagement, um zu prüfen, ob eine Ratenzahlungsvereinbarung geschlossen werden kann. Richten Sie Ihre Anfrage bitte per E-Mail an nebenkosten(at)gwg-gruppe.de oder schreiben Sie uns einen Brief an unsere Zentrale in Stuttgart.

Weniger Mehr

Die Wohnung meines Nachbarn ist genau so groß wie meine. Er hat ein Guthaben aus der Nebenkostenabrechnung, ich eine Nachzahlung. Wie kann das sein?

Sie können die nichtverbrauchsabhängigen Kosten (z.B. Grundsteuer, Versicherungen, Beleuchtung etc.) miteinander vergleichen. Verbrauchsabhängige Kosten wie z.B. Wasser/ Entwässerung, Warmwasser, Heizung werden anhand der individuell ermittelten Verbräuche auf die Mieter verteilt. Hinzu kommt, dass jeder Mieter persönlich bemessene Vorauszahlungen geleistet hat. 

Weniger Mehr

Ich war mehrere Monate auf Reisen und habe meine Wohnung nicht genutzt. Warum muss ich trotzdem für den gesamten Zeitraum Betriebs- und Heizkosten zahlen?

Alle Nebenkosten, die nicht nach Verbrauch abgerechnet werden, fallen auch während Abwesenheitszeiten an. Ihre Abwesenheit wird sich auf die verbrauchsabhängigen Kosten jedoch positiv auswirken und diese senken. Die Vorauszahlungen/ Pauschalen für Heiz- und Betriebskosten sind Teile der Miete. Diese und auch die Grundmieten sind während der Abwesenheit weiter zu zahlen. 

Weniger Mehr

Ich habe Zweifel an der Richtigkeit meiner Nebenkostenabrechnung. Wie gehe ich vor?

Setzen Sie sich mit unserem Team Zentrales Nebenkostenmanagement in Verbindung. Sie erreichen das Team per E-Mail an nebenkosten(at)gwg-gruppe.de oder schriftlich an unsere Zentrale in Stuttgart.

Wichtig ist, dass Sie Ihre Einwände möglichst detailliert darlegen. Eine allgemeine Vermutung oder Aussage, dass die Kosten zu hoch sind, machen eine Bearbeitung faktisch unmöglich. Legen Sie dar, weshalb Sie welche Position beanstanden.

Auch wenn Sie gegen die Abrechnung widersprochen haben, ist eine Nachzahlung aus der Abrechnung zum angegebenen Stichtag fällig.

Weniger Mehr

Ich möchte Belegkopien zur Abrechnung. Wie gehe ich vor und mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Setzen Sie sich mit unserem Team Zentrales Nebenkostenmanagement in Verbindung. Sie erreichen das Team per E-Mail an nebenkosten(at)gwg-gruppe.de oder schriftlich an unsere Zentrale in Stuttgart.

Für den beleghaften Versand von Rechnungskopien berechnen wir 0,25 €/ Seite zzgl. 19% MwSt. Sollten Sie die Belege via E-Mail zugesandt bekommen, stellen wir Ihnen 0,10 €/ Seite zzgl. 19% MwSt. in Rechnung.

Sollten wir mit Ihnen im Mietvertrag bereits eine andere Kostenvereinbarung getroffen, gilt diese vorrangig.

Weniger Mehr