Azubiblog: Von Azubis für Azubis.

Über Berg und Tal - Firmenlauf auf der Waldau 2019

09.05.2019

    Hey alle zusammen,

    diese Woche fand unser alljährlicher Firmenlauf beim Fernsehturm auf der Waldau statt.

    Leider hat sich der Mai dieses Jahr von seiner schlechteren Seite gezeigt und begleitete den Tag fast durchgehend mit Regen, jedoch hielt das niemanden davon ab, motiviert an den Start zu gehen.

    Jeder Läufer erhielt eine Startnummer, mit der er seinen Startblock ausfindig machen konnte.

    Das gesamte GWG-Team, welches dieses Jahr auch wieder mit selbst designten T-Shirts zum Lauf angetreten war, startete im dritten Block, der um ca. 19:00 Uhr den Startschuss erhielt.

    Der 6 km lange Laufkurs rund um die Waldau schlängelte sich quer durch das gesamte Gebiet. Es ging Berg auf, Berg ab, über Asphalt und großteilig durch den Wald. Mit ca. 6000 Teilnehmern war die Veranstaltung gut besucht und die Zeiten waren hart umkämpft. Unsere GWG-Teilnehmer konnten definitiv mit ihren Zeiten zufrieden sein.

    Nach dem anstrengenden Lauf wartete an unserem Stand genügend Verpflegung, um wieder zu Kräften zu kommen. Es gab eine reichhaltige Auswahl an Essen wie Wraps, Rohkost, Obstspießen und belegten Brötchen, dazu Wasser, ISO-Getränke und Bier vom Fass.

    Im strömenden Regen sammelten sich die Läufer dann unter unserem Pavillon. Trotz des schlechten Wetters herrschte stets gute Laune und der Abend neigte sich dem Ende zu und klang dann mit vielen netten Gesprächen aus.

    Insgesamt war es ein echt cooler Tag und jeder Läufer kann stolz auf seine erbrachte Leistung sein, auch ich werde nächstes Jahr wieder am Start sein und ich freue mich, wenn du es auch bist!

    Macht's gut und bis dann

    Euer Pascal 

    Ideenreicher Workshop „Generation YZ“

    29.04.2019

      Heute ging es für uns raus aus unserem Büro und zu den „Design Offices“ in Stuttgart. Dort haben wir uns einen Raum für einen Tag gemietet, um unseren Workshop zum Thema „Generation YZ“ dort durchzuführen. Sinn des Workshops war es zu sehen, welche Unternehmenswerte uns am wichtigsten am Arbeitsplatz sind und welche Vorschläge wir haben, um unser Unternehmen noch weiter zu verbessern. Hauptsächlich ging es dort auch um die Digitalisierung und um bessere Arbeitsabläufe.

      Nach einer kurzen Vorstellungsrunde ging es auch schon los. Wir haben uns angeschaut, welche Werte unser Unternehmen vertritt. Dann wurden wir aufgefordert die für uns 10 wichtigsten Werte auszuwählen und uns zu fragen, ob wir eher einen Sinn hinter unserer Arbeit sehen wollen oder ob unser Arbeitsplatz für uns nur Mittel zum Zweck ist.

      Als alle fertig waren, haben wir unsere Ergebnisse gesammelt, welche sich meistens sehr ähnlich waren. Alle von uns waren sich einig, dass sie einen tieferen Sinn hinter ihrer Arbeit sehen wollen. Die wichtigsten Werte für uns, als die jüngste Generation des Unternehmens, sind: Zuverlässigkeit, Motivation, Teamwork, Unterstützung, Anerkennung, Flexibilität und Organisation. Daraus wurde dann unser Wertebild erschaffen.

      Zwischendurch gab es eine Pause mit leckerem Mittagessen zur Stärkung.

      Nachmittags konnten wir dann bewerten, welche Förderangebote, Schulungen und Benefits uns am wichtigsten sind und an was wir sonst noch Interesse hätten. Die Ergebnisse wurden alle gesammelt und ausgewertet, damit auch die Führungskräfte einen Einblick haben, was sich die „Generation YZ“ wünscht. In Zukunft wird nun nochmals ein Termin stattfinden, in dem wir diese Ergebnisse besprechen werden.

      Liebe Grüße

      Eure Patrizia

      Spannendes Interview mit der Zeitschrift Job & Chancen

      12.04.2019

        Hallo zusammen,
        vor ein paar Wochen wurde ich von der Zeitschrift Job & Chancen interviewt und das war wirklich sehr aufregend!
        Es wurden verschiedene Fragen zur Ausbildung gestellt: Wie sieht der Bewerbungsablauf aus? Was erwartet dich in der Ausbildung? Welche Aufgaben durftest du in den ersten Monaten deiner Ausbildung übernehmen? Natürlich war es nicht ganz so einfach auf die Fragen zu antworten, da sich die umfangreiche und vielfältige Ausbildung nur schwer in wenigen Worten beschreiben lässt.

        Falls ihr ein paar Tipps braucht für eure Bewerbung oder noch mehr über die Ausbildung wissen wollt, dann könnt ihr mit einem Klick (Ausgabe Stuttgart Frühjahr auf Seite 44) das Interview lesen. Viel Spaß dabei!

        Eure Özlem

        Unsere gemeinsame Mittagspause im Azubiraum

        02.04.2019

          Hallo zusammen,

          sicherlich habt ihr schon mitbekommen, dass es für uns Azubis einen Azubiraum gibt. Wir Azubis verbringen dort meistens gemeinsam unsere Mittagspause. Vor allem in den ersten Tagen hilft die Pause im Azubiraum, da man erstens nicht alleine essen muss und zweitens, weil man Freundschaften aufbauen kann. Man kann über die verschiedensten Dinge reden ob privat oder über unsere jeweilige Abteilung. Der Austausch mit meinen anderen Azubikollegen tut mir gut, da man sie auf eine Art und Weise besser kennenlernt.

          Eure Kata

          Geschäftsstelleneinsatz in Wiesbaden

          27.03.2019

            Hallo zusammen,

            im Januar durfte ich 3 Wochen in der Geschäftsstelle Wiesbaden mitarbeiten und neue Einblicke in die Mietverwaltung gewinnen. Neben einem tollen und hilfsbereiten Team durfte ich die neue Azubi-Wohnung direkt über der Geschäftsstelle kennenlernen und dort während meines Aufenthaltes wohnen. Mit einem gemütlichen Wohnbereich, einer Kochnische und einem kleinen Bad hat man alles was man braucht.

            Während meinem Aufenthalt konnte ich einen Einblick in die Objekte in Wiesbaden und Frankfurt gewinnen, Wohnungsbesichtigungen beiwohnen, die Vermietungen durchführen und sogar bei einer Wohnungsräumung dabei sein. Insgesamt waren dies sehr spannende Aufgaben, mit denen ich meine bereits erlernten Kenntnisse vertiefen und neue dazugewinnen konnte.

            In der kurzen Zeit habe ich viel dazugelernt und freue mich auf einen weiteren Einsatz in den Geschäftsstellen.

            Eure Karen

            Interessante Wohnungsübergabe bei unserem Neubauprojekt Bad Berg

            14.03.2019

              Hey Leute,

              diese Woche hatte ich die tolle Gelegenheit bei einer Wohnungsübergabe unseres Neubauprojekts in Stuttgart Ost, „Am Schwanenplatz“ dabei sein zu können. Ich begleitete dabei unseren Projektleiter des Bauträgervertriebs, Herrn Dirr und unseren technischen Projektleiter, Herrn Panic.

              Wir trafen uns mit dem Erwerber der Wohnung und einem unabhängigen Sachverständigen vom TÜV Süd. Gemeinsam sind wir durch die einzelnen Räume gegangen und haben überprüft, ob die Wohnung der Baubeschreibung entspricht oder Mängel aufweist. Die Mängel wurden dann im Übergabeprotokoll vermerkt und müssen unsererseits beseitigt werden, da der Erwerber selbstverständlich ein Recht auf eine einwandfreie Wohnung hat.

              Wie ihr merkt habe ich die Gelegenheit bei der Wohnungsübergabe genutzt, um mein theoretisches Wissen aus der Schule direkt in der Praxis anzuwenden. Und natürlich ist es auch immer schön mal das Bürogebäude zu verlassen und unsere Objekte hautnah zu erleben. Besonders spannend war es für mich, da ich Ende 2017 das letzte Mal vor Ort war, als sich das Bauvorhaben noch im Rohbau befand. Das Endergebnis zu begutachten war sehr beeindruckend. Schaut selbst!

              Eure Cordula

              Spannender Hausmeistereinsatz am Stuttgarter Fasanenhof

              08.03.2019

                Hey alle zusammen,

                letzte Woche ging es an die Front zu unserem Hausmeister Herrn Anic, dessen Einsatzgebiet der Europaplatz am Stuttgarter Fasanenhof ist.

                Der Arbeitstag startete jeden Tag um 8 Uhr und begann mit einem Rundgang über das gesamte Gelände, bei dem jedes Abteil und jede technische Anlage einmal überprüft wurde. Als Aufgaben standen meist kleinere Tätigkeiten auf dem Programm, wie z. B. die Entleerung eines Münzautomaten oder die Montage kleinerer Lampen. Allerdings waren das oftmals ganz individuelle Tätigkeiten, in denen Spontanität und Einfallsreichtum stark von Vorteil waren.

                Neben der alltäglichen Arbeit gab es auch die großen Aufgaben, von denen ich einige eigenverantwortlich durchführen durfte. Darunter fiel z. B. das Bereitstellen der über 60 Müllcontainer, die mit einem kleinen Traktor einzeln zum Müllplatz gefahren werden mussten (was schon wirklich cool war). Am Ende jedes Tages wurde die erledigte Arbeit am Computer eingegeben, um dadurch die Arbeitszeit zu erfassen.

                Abschließend war es wirklich eine geniale Woche, in der ich Einblicke in den Alltag einer unserer Hausmeister bekommen habe und ich freue mich schon auf ein Wiedersehen.

                Habt auch ihr eine schöne Woche.

                Euer Pascal

                Die JAV-Wahl

                20.02.2019

                  Hallo alle zusammen,

                  am 08.11.2018 fand die Wahl zur Jugend- und Auszubildendenvertretung statt. Drei junge Arbeitnehmer, darunter auch ich als Azubi im 1. Lehrjahr, haben sich zur Wahl aufstellen lassen. Vier Tage später wurden dann auch schon die Stimmen ausgezählt.

                  Bei der Wahl wurde ich zum Stellvertreter des JAV-Mitglieds gewählt und mir wurde somit eine wichtige Aufgabe zur Verbesserung der Ausbildungsqualität und die Unterstützung der Azubis bei wichtigen Anliegen übertragen.

                  Die JAV arbeitet eng mit dem Betriebsrat zusammen und nimmt die Belange der Azubis wahr und versucht, die Probleme der Auszubildenden zu lösen. Außerdem ist sie die Vertretung der Jugendlichen unter 18 Jahren und der zur Berufsausbildung Beschäftigten (Auszubildende, Praktikanten, Werkstudenten) unter 25 Jahren in einem Betrieb. Ich freue mich auf die kommenden Aufgaben als Stellvertreter des JAV-Mitglieds.

                  Euer Leon

                  Virtuelle Raumdarstellung mit der 360°-Kamera

                  12.02.2019

                    Heute hatten wir eine spannende Schulung zum Thema virtuelle Touren. In dieser Schulung wurde uns gezeigt, wie man mithilfe der 360°-Kamera Rundgänge erstellen kann. Die Schulung begann mit einem Online-Webinar. Uns wurden die Funktionalitäten der Kamera und der App erklärt, welche die Rundgänge erstellt.

                    Anschließend durften wir in Gruppen uns selber an die Kamera heranwagen. Im Neubau Bad Berg haben wir die Kamera ausgetestet indem wir virtuelle Rundgänge erstellt und die Funktionen der App ausgetestet haben. Das war wirklich sehr aufregend! 

                    Eure Özlem