Verwaltungsabrechnung: Häufig gestellte Fragen

Was ist darin enthalten?

In der Jahresabrechnung sind die Bewirtschaftungskosten Ihrer Immobilie, sowie die Rücklagenentnahmen und Rücklagenzuführungen aufgeschlüsselt. Als Serviceleistung weisen wir Ihnen in der Verwalterabrechnung die nach der Betriebskostenverordnung auf Ihren Mieter umlagefähigen Kosten aus.

Wann erhalte ich die Abrechnung?

Wann wir die Abrechnung fertigstellen können, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Zunächst benötigen wir die Schlussrechnungen der Energieversorger (Wasser, Gas, Fernwärme etc.), um sie an den Wärmedienst weiter zu leiten. Anhand der abgelesenen Zählerwerte Ihrer Verbrauchserfassungsgeräte werden die Kosten unter den Wohnungen verteilt. Diese Verteilung der Heiz- und Wasserkosten wird gemäß Heizkostenverordnung vom Wärmedienst vorgenommen. Alle weiteren Kosten werden von unserem Abrechnungsteam verarbeitet. Die daraus entstandene Verwalterabrechnung wird anschließend von Ihrem Verwaltungsbeirat zusammen mit Ihrem WEG- Verwalter geprüft.

Es existiert keine Frist bis zu welchem Zeitpunkt die Verwaltungsabrechnung erstellt werden muss. Wir sind allerdings bemüht, Ihnen die Abrechnung gemäß der gängigen Rechtsprechung bis zum 30.06. des Folgejahres zur Verfügung zu stellen.

Wann erhalte ich mein Guthaben? Wann wird der Fehlbetrag fällig?

Die Abrechnungssalden (Guthaben und Fehlbeträge) werden zum Zeitpunkt der Beschlussfassung im Rahmen der Eigentümerversammlung fällig. In der Regel wird in der Eigentümerversammlung eine Fälligkeit innerhalb der darauffolgenden 10 Tage beschlossen.